Cagliari und seine Museen

Unseren Beitrag Teilen:
  • 6
  • 2
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  
    10
    Shares

Wenn du dich für Kunst, Architektur und Geschichte interessierst, bist du in Cagliari genau am richtigen Ort. Die sardische Hauptstadt hat neben mittelalterlichen Bauwerken und verschiedenen Ausstellungen zahlreiche interessante Museen zu bieten. Der Eingang zum Museumskomplex von Sardinien befindet sich an der Piazza Arsenale. Dabei handelt es sich um einen geschichtsträchtigen Ort: Der Platz wurde auf den Strukturen des königlichen Arsenals errichtet.
Die hier gezeigten Exponate begeistern nicht nur eingefleischte Kunstliebhaber. Sardische Museen faszinieren alle, die sich intensiver mit ihrem Urlaubsziel beschäftigen möchten. Ein Ausflug in die Geschichte der Insel Sardinien ist mehr als nur eine «Schlechteswetteralternative».
Einige der bedeutendsten Museen und Kunstausstellungen Cagliaris stellen wir dir nachfolgend vor.

Museo Archeologico Nazionale

Das moderne Gebäude hat es in sich: Im Archäologischen Nationalmuseum kannst du Schätze unzähliger Ausgrabungen bestaunen. Es handelt sich um eine atemberaubende Sammlung. Die ältesten Exemplare werden auf weit über 4000 Jahre geschätzt. Bronzeplastiken geben einen Eindruck aus der Nuraghenzeit. Diese Epoche und der damals lebende Volksstamm sind noch immer weitestgehend unerforscht. Mindestens 8000 steinerne Türme aus jener Zeit sind auf Sardinien zu finden.
Faszinierend sind auch die beiden oberen Etagen des Museo Archeologico Nazionale. Hier tauchst du in die Zeit der Punier und Römer ein. Schmuck, Skulpturen, Amphoren, Mosaike, Alltagsgegenstände und Werkzeuge werden in Vitrinen gezeigt. Wenn du dich allgemein für Archäologie und Geschichte interessierst und mehr über die Vergangenheit Sardiniens erfahren möchtest, ist das Archäologische Nationalmuseum das perfekte Ausflugsziel.

Museo archeologico nazionale
Museo archeologico nazionale – 📷 @cecilieddapi

Pinacoteca Nazionale

Die Nationale Gemäldegalerie von Cagliari ist seit 1992 ebenfalls im Museumskomplex untergebracht. Vorher befand sie sich im Palazzo delle Seziata. Allerdings hatte dort die Öffentlichkeit während mehr als einem Jahrhundert keinen Zugang. Das hat sich nach dem Umzug geändert.
Ihren Ursprung hat die grandiose Bildersammlung im 19. Jahrhundert. Durch die Zerstörung der Kirche San Francesco di Stampace in Cagliari im Jahre 1875 wurden zahlreiche Gemälde verstaatlicht. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts kamen fortlaufend neue Exponate hinzu. Teilweise handelt sich dabei um Neuerwerbungen, aber es finden sich auch wertvolle Schenkungen darunter.
Heute gehört zur Pinacoteca Nazionale eine ethnografische Sammlung, die prächtige sardische Juwelen, Möbel, Stoffe, Waffen und Keramik umfasst. Ein außergewöhnliches Exponat ist eine seltene Bronzeskulptur aus dem 12. Jahrhundert. Angefertigt wurde sie von einem byzantinischen Künstler. Eine ähnliche Skulptur beherbergt das Louvre-Museum in Paris. Insgesamt kannst du in der Pinakothek mehr als 1250 Stücke bewundern. Darunter viele einzigartige Gegenstände.

Pinacotecca Nazionale Cagliari – 📷 @essequadro_p

Municipal Art Gallery

Die städtische Kunstgalerie von Cagliari findest du im Castello-Viertel, am Ende des öffentlichen Gartens, des Giardini Pubblici. Bevor du die Galerie betrittst, solltest du zuerst einmal die neoklassizistische Fassade des Gebäudes bestaunen. Es wurde im Jahre 1828 erbaut. Der ursprüngliche Gebäudeblock stammt aus der Zeit gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Einst befand sich hier der Sitz des Royal Powder Magazins.
1928 zog die Modern Art Gallery in die historischen Räume ein. Der größte Teil der Exponate wurde im 20. Jahrhundert zusammengetragen. Die Sammlungen stammen teilweise aus Vermächtnissen und Geschenken. Die Municipal Art Gallery ist die größte Sammlung sardischer Künstler. Gleichzeitig gilt sie als faszinierendste Sammlung der Kunsttrends der Zeitspanne von 1960 bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts. Zu sehen gibt es zudem ethnografische Exponate aus Sardinien aus dem späten 18. Jahrhundert bis zum 20. Jahrhundert.
Im Laufe der Zeit kamen immer wieder neue Sammlungen hinzu. Es werden regelmäßig Führungen angeboten.

Galleria Comunale d'Arte
Galleria Comunale d’Arte di Cagliari – 📷 @nick.cola_

Cagliari ist auch als die Museumshauptstadt Sardiniens bekannt. Sie ist nicht einfach nur die regionale Hauptstadt, sondern bietet enorm viele Schätze von der Antike über das Mittelalter bis in die heutige Zeit. Neben Museen und Kunstausstellungen entführen Palazzi und Kirchen in vergangene Zeiten. Wir empfehlen dir, dich einer Führung durch die sardische Hauptstadt anzuschließen. In diesem Schmelztiegel aus vielen Epochen gibt es Atemberaubendes zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar