Wilder Spargel auf Sardinien – köstliche Rezepte zum Nachkochen

Unseren Beitrag Teilen:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die wunderbare Insel Sardinien ist nicht nur für ihre atemberaubende Landschaft bekannt: Wenn Du im Frühjahr nächsten Jahres nach Sardinien fährst, solltest du unbedingt den Wilden Spargel asparagi selvatici probieren. Feinschmecker können es ab Ende Januar kaum erwarten, dass die köstlichen Stangen endlich wieder aus dem Boden sprießen. 

📷 @stefanoparrellachef

Kaum verabschiedet sich der Winter, zieht es die Sarden hinaus, den aromatischen Spargel auf der Insel zu suchen. Die wilde Variante des Frühlingsgemüses schmeckt nämlich selbst gesammelt am besten. Wenn Du vor hast während deines nächsten Aufenthaltes selbst Spargel suchen zu gehen, solltest du ein paar Insidertipps kennen, um die zarten Stangen leichter aufzuspüren zu können:

  • Der wilde Spargel, auf Sardisch arbarau oder sparau genannt, versteckt sich gerne im Gras oder im Gebüsch.
  • Er fühlt sich zum Beispiel in der Nähe von Brombeersträuchern wohl und streckt in deren Schutz seine Triebe der Sonne entgegen.
  • Man muss schon genau hinschauen, um den asparagi selvatici nicht zu übersehen: Die frischen Triebe sind inmitten anderer Gewächse gut getarnt. Am besten nimmst du für die erste Suche einen ortskundigen Spargelsammler mit.
  • Wilder Spargel kann leicht mit ähnlichen Pflanzen verwechselt werden, hat man jedoch erst einmal das Auge dafür, landen bald die ersten schlanken, grünen Stangen im Korb.

Schneller kommst du an leckeren asparagi selvatici, wenn du auf den sardischen Bauernmärkten danach suchst. Im Frühling wird er an vielen Marktständen angeboten. 

Wie der wilde Spargel zubereitet wird

Die wenigen Monate, in denen der Asparagus (lat.) zur Verfügung steht, werden von den sardischen Köchinnen und Köchen reichlich genutzt: In vielen Varianten kommen die gesunden Stangen auf die Teller. Ob zu Risotto, Fleisch- und Fischgerichten, als Vorspeise oder Gemüsebeilage – der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. 

📷 @kasteimmobilien

Das lästige Spargel schälen fällt bei wildem Spargel ebenfalls aus: Es müssen lediglich die harten Enden abgeschnitten und wenn nötig, das untere Drittel abgeschält werden.

Die besten Rezepte mit wildem Spargel

Wir verraten dir die besten drei Rezepte mit wildem Spargel, die du ganz einfach von Zuhause selbst nach kochen kannst. Natürlich sind diese Rezepte auch auf wilden Spargel anzuwenden, den man aktuell in Supermärkten oder Märkten in Deutschland kaufen kann.

Pasta mit Spargel und Tomatensoße

In diesem Rezept treffen die besten mediterranen Zutaten auf wilden Spargel. Das schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist erst noch gesund.

📷 @senzabriciole

Die Zutaten für zwei Personen

  • Ca. 500 g wilder Spargel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Pasta, gut eignen sich Bandnudeln
  • Eine Handvoll Kirschtomaten (als Alternative geht auch eine Dose gehackte Tomaten)
  • 1 EL Kapern
  • 2 Zweige Basilikum
  • 3 Stiele Dill
  • Außerdem: Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl und Tomatenmark aus der Tube

Die Zubereitung:

  • Die Nudeln wie auf der Packung angegeben bissfest kochen. 
    In der Zwischenzeit: 
  • Den Spargel abbrausen, trocken tupfen und wie oben beschrieben vorbereiten.
  • Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Spargel darin anbraten. Öfter umrühren.
  • Knoblauch, Tomatenmark und Salz zugeben und eine Minute unter Rühren weiterbraten.
  • Tomaten und abgetropfte Kapern sowie 2 EL Wasser hinzugeben und ca. 5 min in der geschlossenen Pfanne leicht köcheln lassen.
  • Sobald der Spargel bissfest ist, vom Herd nehmen.
  • Basilikumblättchen abzupfen, zusammen mit dem Dill abbrausen und trocken schütteln. 
  • Kräuter klein schneiden, ein paar Blättchen Basilikum zur Dekoration aufheben. Die zerkleinerten Kräuter unter Spargel und Soße mischen.
  • Die Nudeln abgießen und ebenfalls in die Pfanne geben. Gut untermischen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Auf Teller verteilen und mit den Basilikumblättchen garnieren.

Traditionelle Spargelküchlein aus Sardinien

Die feinen Fritelle die asparagi findet man im Frühling auf vielen sardischen Speisekarten. Mit frischem Weißbrot und einem Salat serviert, ist dieses Spargel-Küchlein eine leichte, leckere Mahlzeit. 

📷 @katiapetza

Die Zutaten für zwei Personen

  • 300 g wilder Spargel
  • 180 g gesiebtes Mehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Milch
  • Außerdem: Rapsöl, Salz und Pfeffer

Die Zubereitung

  • Den Spargel abbrausen und vorbereiten. 
  • Spargel in ca. 2 cm große Stückchen schneiden.
  • Einen Teig aus Mehl, Eiern und Milch zubereiten. Falls er zu weich ist, noch etwas Mehl hinzufügen, er muss sich gut formen lassen.
  • Die Spargelstückchen darunter mischen.
  • Aus dem Teil gleichmäßig große Kugel formen und diese etwas flach drücken.
  • Das Rapsöl in einem Topf erhitzen.
  • Die Spargelküchlein darin ausbacken, mit einer Schaumkelle herausnehmen und zum Abtropfen auf Küchenkrepp legen.
  • Mit Weißbrot und evtl. Salat heiß servieren.

Sardiniens Wildspargel als Vorspeise

Es ist gar nicht immer nötig, den Kochlöffel zu schwingen, um den aromatischen Spargel zu genießen. Als Vorspeise oder kleine Zwischenmahlzeit kann er ganz unkompliziert zubereitet werden.

📷 @paulinemahon

Zutaten für 2 Personen

  • 400 g Wildspargel/Spargel
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Butter
  • frisch gepressten Saft von einer halben Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • geriebenen Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Die Zubereitung

  • In einer Pfanne die Butter schmelzen.
  • Eine Tasse Wasser aufgießen und Zucker sowie Salz dazugeben.
  • Spargel unzerkleinert in die Pfanne geben. Er sollte knapp vom Wasser bedeckt sein.
  • Rund 5 Minuten köcheln lassen bis die Spargelstangen bissfest sind.
  • Auf einen großen Teller oder eine Platte anrichten.
  • Zitronensaft darüber träufeln.
  • Eventuell leicht pfeffern.
  • Mit frischem Parmesan bestreuen.
  • Noch warm nach Präferenz mit Weißbrot oder gekochten Eiern servieren.

Buon Appetito! – Natürlich gibt es noch viele weitere Rezepte, die den Geschmack des leckeren sardinischen Wildspargels zur Gänze bringen. Wir hoffen, dass du viel Freude dabei hast, diese Rezepte mit wildem Spargel nach zu kochen und dir somit ein wenig Sardinien in deine eigenen vier Wände holst.

Schreibe einen Kommentar